Renovierung der Küche – Boden

Jeden Abend verschwindet mein Liebster in unserer zukünftigen Küche. Dann hört man es Poltern, Schrubben und Fluchen. Das Entfernen der verschiedenen Bodenbeläge war zwar körperlich anstrengend, ging aber super schnell. Nach nur einem Abend war alles draußen im Müllcontainer.

Um den Gasherd und die Spüle abzubauen, kam mein Papa vorbei und auch das war schnell erledigt. Der Raum ist jetzt schon mal leer – was für ein krasser Fortschritt zu der Rumpelkammer von letzter Woche! Beim Fotografieren fällt mir auf, dass die Dunstabzugshaube noch an ihrem Platz ist – na, die muss auch noch weg. Ich bin gespannt, was dabei aus dem Abzugsrohr zum Vorschein kommt. Warum? Weil sich da in einem der letzten Winter ein Eichhörnchen einquartiert hat – jedenfalls hatten wir so den Eindruck, als wir es von draußen übers Fenster in dem Rohr verschwinden gesehen haben. Wer weiß, wer weiß, was da noch auf uns wartet.

Küche Erdgeschoss Küche Erdgeschoss Küche Erdgeschoss

Küche Erdgeschoss Küche Erdgeschoss Küche Erdgeschoss Küche Erdgeschoss

Die Freude über den Terrazzo Boden war zwar groß, die über die diversen Reste doppelseitigen Klebebands hielt sich dann doch eher in Grenzen. Wer hätte gedacht, dass das nach so vielen Jahren noch so widerborstig ist! Nachdem er nach Beseitigungsmöglichkeiten gegoogelt hat, kämpft der arme Schatz nun Zentimeter für Zentimeter gegen das Teufelszeug. Zuerst hat er es mit meinem Nagellackentferner versucht – nein, nicht mit dem teuren Zeug, sondern mit dem acetonfreien aus dem Drogeriemarkt. Leider ohne Erfolg. Der Geruch wäre weitaus erträglicher gewesen als der vom Terpentin, was er nun in Kombination mit der rauen Seite von einer Schar Haushaltsschwämme und einem Cerankochfeldschaber nimmt. Damit ist er erfolgreich. Nach einer großzügigen „Kur“ mit Scheuermilch und Schrubber kann sich der Boden nun wieder sehen lassen.

Terrazzo Boden Terrazzo Boden Terrazzo Boden

Schreibe einen Kommentar