Nähanleitung: Turnbeutel

Turnbeutel sind ja sowas von praktisch auf Festivals und natürlich auch im täglichen Gebrauch. Dabei sind sie auch noch ganz einfach zu nähen – nur gerade Nähte, kein Zauber. Zuerst werden Außen- und Innenstoff verbunden, dann schließen wir die Seiten und nähen zum Schluss einen Tunnelzug für die Kordeln. Wie immer nähe ich Nähfüßchen breit (ca. 0,7cm) und verriegele jede Naht zu Beginn und Ende.

Natürlich findest du das Material wie immer als DIY Kit in meinem DaWanda Shop.

Material:

Außenstoff (Jeans oder Canvas: 94cm x 40cm)

Innenstoff (Baumwolle: 74cm x 40cm)

Laschen (Jeans oder Canvas: 8cm x 9cm, 2 Stück)

Baumwollkordel: 250cm, 2 Stück

Material Turnbeutel Material Rucksack

Anleitung:

Zu Beginn nähen wir die Stoffstreifen für die Laschen, durch die später die Kordel gezogen wird. Dazu bügelt den Stoff an den Längsseiten je 1cm und zusätzlich in der Mitte um. Beide Seiten werden dann gesteppt.

Laschen vorbereiten Laschen gebügelt IMG_4600 fertige Laschen

Dann nähen wir die Öffnung für den Tunnelzug um, damit diese später schön robust ist und nicht ausfranst. Dazu schneidet am oberen Ende des Außenstoffs bei 3cm und bei 8cm den Stoff für je 1cm ein und bügelt sie zweimal um.

Stoff einschneiden IMG_4604 1. Mal umgebügelt 2. Mal umgebügelt

Damit nichts verrutscht, klemme ich den Stoff fest und nähe dann einmal drüber.

umgebügelten Stoff festklemmen Festnähen fertig genäht

Falls der Außenstoff noch verziert oder eine zusätzliche Tasche am Innenstoff angebracht werden soll, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür. Sobald Außen- und Innenstoff bereit sind, näht sie an den beiden kurzen Seiten zusammen. Der Innenstoff ist insgesamt kürzer, lasst euch davon nicht verwirren. Am Ende habt ihr einen Schlauch bestehend aus Innen- und Außenstoff.

Außen- und Innenstoff zusammen nähen Stoffe zusammennähen Stoffe fertig genäht fertig genäht

Diesen Schlauch nun so zusammenlegen, dass der Innenstoff auf der einen Seite und der Außenstoff auf der anderen Seite aufeinander liegt, denn wir nähen jetzt die Seiten vom Turnbeutel zusammen. Wichtig ist, dass alle Nähte schön aufeinander liegen. Bevor ich die Seiten zusammennähe, klemme ich den Stoff an den entscheidenden Stellen zusammen.

IMG_4633 Stoffe bündig aufeinander legen IMG_4634

Außerdem werden die Laschen für die Kordeln in den Außenstoff gesteckt und festgeklemmt. Ich habe sie euch zur besseren Ansicht auf den Stoff gelegt – natürlich kommen sie zwischen die beiden Stofflagen und werden dann beim Schließen der Seiten einfach mit eingenäht.

Lasche falten Lasche anbringen IMG_4644 IMG_4640

Die Seiten werden praktisch durchgehend geschlossen, wobei bei dem einen Innenstoff eine Wendeöffnung freibleibt und natürlich auf beiden Seiten die Aussparungen für den Tunnelzug nicht zugenäht werden dürfen. Bei der Aussparung für den Tunnelzug landet die Naht jeweils in der Ecke.

Seiten schließen IMG_4649 IMG_4650

Sobald beide Seiten genäht sind, werden die Ecken vom Innenstoff abgeschnitten und der Beutel durch die Wendeöffnung gewendet sowie die Wendeöffnung im Anschluss knappkantig geschlossen.

beim Innenstoff die Ecken entfernen wenden wenden Wendeöffnung Wendeöffnung geschlossen IMG_4657IMG_4658IMG_4659

Nun kommt der Innenstoff nach innen und der Tunnelzug wird ca. 3cm vom Rand entfernt gesteppt. Dabei reicht der Außenstoff über den Beutelrand nach innen rein. Das bedeutet, dass die Naht zwischen Innen- und Außenstoff nicht der Beutelrand ist.

Innenstoff nach innen Innenstoff innen Tunnelzug Öffnung Tunnelzug Tunnelzug steppen Tunnelzug steppen

Der Turnbeutel ist schon fast fertig. Es fehlen nur noch die Kordeln, die ihr mit Hilfe von einer großen Sicherheitsnadel durchzieht.

fast fertiger Turnbeutel Kordel durchziehen Kordel einziehen Kordel durchfädeln

Zum Schluss die Baumwollkordel noch durch die Lasche ziehen und verknoten und taddaaaa: fertig!

fertiger Turnbeutel fertiger Turnbeutel fertiger Turnbeutel

Schreibe einen Kommentar