Nähanleitung: Hundekuschelsack

Letztens habe ich bei einem meiner absoluten Lieblingsblogs einen Hundekuschelsack gesehen und gedacht, das wäre der perfekte Kuschelplatz für meine kleine Langnase. Und ich hatte Recht, wie man an den Fotos gaaaaanz unten sehen kann. Hach, da bin ich aber stolz und freu mich riesig, dass sie ihr neues Kissen so sehr liebt. Inzwischen hat sie sogar schon zwei – einen neben unserem Bett und einen im Wohnzimmer und sie liegt in beiden andauernd drin.

Der Kuschelsack besteht aus einem Boden und einer Kuscheldecke rundrum – praktisch wie bei jedem Sack mit rundem Boden. Gefüllt wird er einfach mit einem Kissen und einer Decke. So kann man alles leicht waschen oder auch umdekorieren.

Material:

Baumwolle oder Canvas (rund, für den Boden, Durchmesser 0,75m)

Baumwolle oder Canvas (2,35m x 0,70m)

Teddyplüsch (2,35m x 0,70m)

Futter (2,35cm x 70cm)

Falls euer Hundekkuschelsack kleiner oder größer werden soll, könnt ihr euch die Maße (Durchmesser und Umfang) hier ausrechnen (lassen).

Material Hundekuschelsack

 

 

Anleitung:

Ich lege die 3 rechteckigen Stoffe aufeinander. Ganz unten liegt das Futter (z.B. eine alte Decke), darüber der Außenstoff mit der schönen Seite oben und ganz oben der Teddyplüsch mit der schönen Seite nach unten. Jetzt nähe ich alle Teile an der einen langen Seite aneinander.

Stoffe aufeinander legen Stoffe aufeinander gelegt

an der Längsseite zusammengenäht an der Längsseite zusammengenäht

Dann klappe ich alles an der Längsseite auseinander und falte es quer wieder zusammen. Damit liegt dann Teddyplüsch auf Teddyplüsch und Canvas auf Canvas. Mein Futter habe ich auf die Seite vom Canvas gelegt.

Stoffe auseinander gefaltet quer zusammengelegt

Jetzt nähe ich die kurze Seite mit jeweils den gleichen Stoffen rechts auf rechts zusammen und erhalte so ein Art Schlauch. Den klappe ich nun wieder so um, so dass die schöne Seite außen ist – Teddyplüsch auf der einen Seite, Canvas auf der anderen. Am Ende steppe ich noch einmal rundrum und fixiere damit alles.

Schlauch zusammengenäht umgekrempelt

abgesteppt abgesteppt und fixiert

 

Jetzt Nähe ich den Boden an den Schlauch – der Teddyplüsch und die linke Seite des Bodenstoffs sind dabei außen.

Bodenstoff annähen

 

Abschließend nehme ich meine Overlock und versäubere den Saum, damit er später nicht ausfranst.

fast fertiger Kuschelsack vor dem Versäubern fertig versäubert

 

Jetzt braucht ihr den Sack nur noch umkrempeln, ein Kissen und vielleicht eine Decke reinlegen und taddaaaaa. Fertig.

Kuschelsack für Hunde fertig gestellter Kuschelsack Hundekuschelsack mit Decke

Lina im Kuschelsack Lina im Kuschelsack Lina im Kuschelsack

 

Hihihiii, der Wuff war zuerst etwas skeptisch, hat sich aber schnell zurecht gefunden, ein bisschen im Kreis gedreht und sich dann wohlig eingekuschelt.

Hund mit Kuschelsack Hund mit Kuschelsack Hund mit Kuschelsack

Hund im Kuschelsack Hund im Kuschelsack

Viel Spaß beim Nachnähen 😉

14 comments

  1. Iris says:

    Oh wie schön!!
    Was für eine Decke hast du denn in den Sack gelegt??
    Ich liebe Windhunde – aber derzeit einen Windhundmix aus Griechenland hier zu Hause.
    Ist dein Windi ein Galgo?
    Liebe Grüße
    Iris

  2. Iris says:

    Ach Mist da schreib ich dir eben eine Email und dann stimmt die Email Adresse aus deinem Impressum gar nicht mehr…gibt es ein neue?

  3. Sarah Neumann says:

    Super Anleitung, ich bin Anfänger und werde es mal versuchen, jedoch bin ich mit der Größe unsicher, wie groß ist der Hubd auf dem Bild? 😀

      • admin says:

        Hi Sarah, ich muss dir das noch ein bisschen genauer schreiben und vor allem die Größenangabe verbessern. Die Lina ist 65cm hoch. Und nur der unten gezeigte Kuschelsack hat die oben genannten Maße. Der Kuschelsack mit dem dunkleren Futter ist ein bisschen kleiner genäht, weil er auch eigentlich für einen anderen Hund gedacht war und die Lina sich da nur reingeschlichen hat.

  4. Jacqueline says:

    Einfach nur toll! Werde es direkt am Wochenende nachnähen.
    Frage mich allerdings wo urplötzlich in deiner Beschreibung der Boden herkommt?
    Oder wo ist mein Denkfehler?

  5. Vanessa says:

    Huhu =) ich hätte auch mal eine Frage und zwar zur Füllung. Könnte ich da Füllwatte nehmen? Soll ich das dann ganz ausstopfen oder wäre das zu viel? Oder eine alte Fleecedecke? Oder wäre diese wiederum zu dünn?

    Viele Grüße

    Vanessa

    • admin says:

      Füllwatte würde ich nicht nehmen. Vielleicht hast du Volumenvlies? Ich nehme gerne diese ganz günstige Bettdecke von Ikea (ich glaube, die kostet 2,99€). Eine Fleecedecke habe ich auch schon genommen. Hat gut geklappt.
      Liebe Grüße
      Helen

  6. Heike says:

    Ich habe es auch versucht. Habe leider keine Overlook Maschine, diese würde den Boden sicher besser anpassen … egal. Meine Mädels finden es schön kuschelig.

  7. Koko says:

    Schöne Anleitung ! Vielen Dank! Ich werde es ohne Boden nähen. Den Schlauch nur an einer Seite zunähen, so kann man ihn als Schlafsack oder Donut verwenden. 😍

    • admin says:

      Unsere beiden Hundedamen liegen auch immerzu in ihrem Kuschelsack. Wenn wir woanders übernachten, nehmen wir die Hundekuschelsäcke jedes Mal mit und die beiden Hundedamen wissen sofort, wo ihr Schlafplatz ist.

Schreibe einen Kommentar