DIY: Lavendelliebe

Ich war im Garten und habe den Lavendelbusch geräubert. Ich liiiieebe Lavendel. Was mach ich jetzt damit? Lavendelsträußchen? Hmmm, ein Klassiker, aber auch ein bisschen langweilig. Hach ja, ich versuche es mal mit einem Windlicht und Kränzen – und jaaaaa, na klar gibt’s auch ein paar Sträußchen.

Material:

Lavendel (um so mehr, um so besser)

Glas

Draht

Baker’s Twine

Material Lavendel

Anleitung Windlicht:

Als erstes zupfe ich die abgeblühten Blüten von den Dolden, weil ich das ein bisschen hübscher finde.

Blüten zupfen fertig gezupfte Blüten

Die Stängel kürze ich auf die Länge des Glases und ein bisschen länger. Dann binde ich Baker’s Twine um das Glas und stecke die Stängel nebeneinander rein.

Glas für das Windlicht Vorbereitung Windlicht Windlicht

Wenn dann rundrum die kleinen Lavendelblüten gesteckt sind, nehme ich wieder Baker’s Twine und wickel das ein paar mal rundrum. Das Ende verstecke ich einfach unter dem restlichen Band.

Windlicht fertiges Lavendel Windlicht fertiges Lavendel Windlicht

Anleitung Lavendelkranz:

Für einen Lavendelkranz biege ich mir als erstes einen Draht zurecht. Die Form muss dabei nur ungefähr so aussehen, wie das Ergebnis werden soll. Dann befestige ich ein recht langes Stück Schnur am oberen Ende und beginne, den Lavendel am Draht festzubinden. Die einzelnen Schritte mache ich solange, bis der gesamte Draht mit Lavendel eingefasst ist.

IMG_4921 IMG_4925 IMG_4926 IMG_4927IMG_4928 IMG_4929

Und wisst ihr, was das Beste daran ist? Im Wohnzimmer duftet es jetzt nach frischen Lavendel!

IMG_4930 IMG_4939 IMG_4932 IMG_4937

Viel Spaß beim Lavendel Pflücken und Verarbeiten! 😉

Schreibe einen Kommentar