DIY: Kuchenständer und Etageren aus altem Geschirr

Habt ihr auch noch altes und womöglich hässliches Geschirr bei euch im Küchenschrank? Dann habe ich heute eine super Idee, was ihr damit machen könnt. Aus Tellern, Tassen, Schüsseln und sogar aus Eierbechern kann man nämlich die großartigsten Etageren und Kuchenständer zusammenbauen. Und mal ehrlich – Etageren und Kuchenständer kann man ja immer gebrauchen. Ich denke dabei vor allem an diverse Kuchenbuffets oder auch den hübsch gedeckten Tisch beim Osterbrunch mit Freunden und der Familie.

Das DIY ist dabei denkbar einfach: das Geschirr wird bei Bedarf angesprüht und dann einfach neu zusammengeklebt. Und los geht’s.

 

Material:

Teller, Unterteller, Kerzenständer, Eierbecher, Schälchen und Tassen (einfach alles, was so da ist)

Klebstoff (z.B. E-6000)

Sprühfarbe

Material: Geschirr Material: Geschirr

 

Anleitung:

Die total hässlichen farblich unpassenden Teile meiner „Kollektion“ sprühe ich mit Farbe an. Sobald sie gut durchgetrocknet sind, klebe ich die einzelnen Teile aufeinander.

Glas kleben

Bei den zukünftigen Kuchenständern achte ich darauf, dass die Standfläche möglichst breit ist, damit sie nicht kippen.

Material: Kuchenständer Material: Kuchenständer Material: Kuchenständer

Und so werden aus alten Tellern, Schüsseln und Kerzenständern die hübschesten Kuchenständer.

Kuchenständer aus altem Geschirr Kuchenständer aus altem Geschirr Kuchenständer aus altem Geschirr

Aus den restlichen Teilen stelle ich Etageren zusammen. Die Eierbecher und Kerzenständer sind dabei hervorragende Zwischenstücke zwischen den einzelnen Tellern, Untertassen und Schüsseln. Tassen wären übrigens auch super gewesen, hatte ich aber gerade nicht da.

Kerzenständer angesprüht und zum Kleben bereit

Ich achte darauf, dass alles möglichst mittig sitzt und die Zwischenteile (Eierbecher und Kerzenständer) genug Höhe für die nächste Ebene geben – sonst kann man später ja nichts hübsch drappieren und das wäre ja zu schade und auch irgendwie sinnlos.

Material: Etagere Material: Etagere Material: Etagere

Die Resultate können sich durchaus sehen lassen. Die Hasenetagere passt ja jetzt zu Ostern gut und der Hirschkopf – naja, Hirsche gehen irgendwie immer. Übrigens werde ich wohl definitiv niemals nie Foodblogger werden. Das würde ich zeitlich schon gar nicht schaffen. Allein das Aussuchen von farblich passendem Obst – das kann sich keiner vorstellen.

Etageren aus altem Geschirr Etageren aus altem Geschirr Etageren aus altem Geschirr

Etageren aus altem Geschirr  Etageren aus altem Geschirr Etageren aus altem Geschirr Etageren aus altem Geschirr

Und zusätzlich – als Zugabe sozusagen – ist aus dem übrig gebliebenen Kerzenständer und einem Suppenteller eine Obstschale entstanden. Die ist mein Lieblingsstück und steht von nun an auf unserem Küchentisch.

Obstschale aus altem Geschirr Obstschale aus altem Geschirr Obstschale aus altem Geschirr

Und was macht ihr so mit altem Geschirr?

Etageren und Kuchenständer Etageren und Kuchenständer Etageren und Kuchenständer

 

 

Schreibe einen Kommentar