Winter adé – zumindest im Vorgarten

Ich bin in einer fast schon wahnsinnigen Aufräumstimmung. Ob das erste Anzeichen des nahenden Frühlings sind? Ich weiß es nicht. Sicher ist, dass ich am liebsten den ganzen Tag lang aufräumen, entrümpeln und putzen will. Oh je, ein bisschen beängstigend ist das jetzt irgendwie schon. Aber gut, nutzen wir die Gunst der Stunde – solange sie da ist. Vielleicht ist morgen schon wieder alles anders und ich falle in einen tiefen Winterschlaf bis Mitte Mai.

Vorgarten vorher Vorgarten vorher Vorgarten vorher

Letztes Wochenende waren der Schatz und ich also fleißig. Der arme Mann muss immer unter meinen Launen leiden. Wir haben den Vorgarten für den Frühling aufgeräumt, altes Laub und vertrocknete Stauden entfernt, Bäume und Sträucher zurückgeschnitten und siehe da… unter all dem Herbst und Winter lugt schon der Frühling hervor.

Vorgarten nachher Vorgarten nachher Schneeglöckchen

Jetzt sieht es zumindest ordentlicher aus. Von schön kann noch keine Rede sein, dazu ist es viel zu kahl. Sobald es vom Wetter her geht, kommen dann also ganz viele neue Pflanzen zu uns. Am liebsten hätte ich ja so einen ländlich bäuerlichen Staudengarten vor dem Haus.

Der Schatz hatte nach all dem Geharke und Geschneide jedenfalls die Nase voll und ist wieder rein gegangen. Ich war noch kurz unten und habe einen ersten Blick in den Nutzgarten geworfen, um das Ausmaß der Verwinterung abzuschätzen.

Salatbeet im Winter Salatbeet im Winter

Zu behaupten, es wäre gar nicht so schlimm, trifft die Sache nicht so ganz. Das kommt dann halt davon, wenn man im Herbst nicht alles schön ordentlich vorbereitet, ne.

Da der Plan für den Gemüsegarten schon steht, hat natürlich nichts dagegen gesprochen, die ersten Hochbeete zu bearbeiten. Und siehe da… 3 sind schon fertig. In einem wächst nun wilder (und damit wiederkehrender) Ruccola und in dem anderen Portulak – auch Winterpostelein oder Tellerkraut genannt – und Sauerampfer. Das dritte Beet wartet auf die Aussaat vom Feldsalat.

Sauerampfer Sauerampfer Portulak Ruccola

Ach, und wenn ich schon dabei bin, kann ich euch auch gleich noch den Plan für den Nutzgarten zeigen.

Planung Gemüse Garten

Wie ihr seht, eine ambitionierte Planung. Ich bin gespannt, wie viel wir davon säen und ernten. Wie macht ihr das? Plant ihr oder sät ihr nach Lust und Laune?

Schreibe einen Kommentar